News

Verband der ZVT-Host-Schnittstellen-Anwender e.V. mit Bekanntgabe des ersten ZVT BIT 4.3A und neuem Vorstand

Verband der ZVT-Host-Schnittstellen-Anwender e.V. mit Bekanntgabe des ersten ZVT BIT 4.3A und neuem Vorstand

 

Frankfurt, 06. Januar 2020

 

Der ZVT- H Verband hat zum Jahresanfang 2020 für die ZVT-Host-Schnittstelle die erste Aktualisierung als ZVT BIT 4.3A den entsprechenden Lizenznehmern zur Verfügung gestellt.

 

Mit dem neuen ZVT BIT erfolgt die Fortführung und Weiterentwicklung der ZVT Host Schnittstelle im Rahmen von aktuellen technischen und regulatorischen Anforderungen.

So sind z.B. neben den funktionellen Erweiterungen für das Cashback-Verfahren oder einer Umsetzung für Kontaktlos Anwendungen bei DCC (Dynamic Currency Conversion), auch Klarstellungen zu den bisherigen Veröffentlichungen der ZVT-Host-Schnittstelle und Erweiterungen hinsichtlich regulatorischer Anforderungen im Rahmen von EU Verordnungen (SCA / DCC) enthalten.

Die ZVT Schnittstelle ist eine lebendige Schnittstelle, die den aktuellen Erfordernissen im Payment-Markt, durch Ihre Aktualisierung Rechnung tragen muss und so von unserem Beirat regelmäßig überarbeitet wird , erläutert Jörg Stahl, der aktuelle Vorsitzende des Verbandes in einem Statement zur Veröffentlichung des Dokumentes.

Die Spezifikation einschließlich der neuen zusätzlichen ZVT BITs kann vom Verband anhand von festgelegten, wettbewerbsrechtlich diskriminierungsfreien Kriterien, als Lizenz kostenpflichtig unter Beachtung der entsprechenden Nutzungsbedingungen erworben werden.

Interessenten für eine Mitgliedschaft und potentielle Lizenznehmer können sich mit Fragen zum Thema an den Vorstand des ZVT-H Verbandes unter der e-mail-Adresse vorstand@zvt-h.de wenden.

 

Im Rahmen der 4. Mitgliederversammlung des im Oktober 2016 gegründeten „Verbandes der ZVT-Host-Schnittstellen-Anwender e.V.“ (ZVT-H) wurden zudem zwei neue Vorsitzende für die kommende Amtsperiode bestätigt. Diese Positionen wechseln aufgrund der von der EU-Kommission im Rahmen eines Fusionskontrollverfahrens gebilligten Selbstverpflichtung in einem Zyklus von 6 Monaten.

Nach dem Ausscheiden des bisherigen Schatzmeisters Andreas Mißbach (PAYONE GmbH), wurde zudem mit Ralf Hintner (DAFÜR GmbH), turnusgemäß ein Nachfolger für dieses Amt von den Mitgliedern bestimmt.

 

So wird der Verband mit seinen derzeit 20 Mitgliedern durch folgenden Vorstand, vertreten:

  1. Vorsitzender: Jörg Stahl (FirstData GmbH)
  2. Vorsitzender: Nicolas Adolph (InterCard AG)

        Schatzmeister: Ralf Hintner (DAFÜR GmbH)

        Schriftführer: Dr. Winfried Honecker (equensWorldline SE)

 

Zur Erinnerung: Hintergrund der Verbandsgründung im Oktober 2016 waren Auflagen der Europäischen Kommission im Zuge der von Worldline angestrebten Übernahme des Unternehmens Equens und seiner Tochtergesellschaft PaySquare. Der Übernahme wurde aufgrund der EU-Fusionskontrollverordnung nur mit Auflagen zugestimmt. Voraussetzung für die Genehmigung war unter anderem, die Zuständigkeit für das ZVT-Host-Protokoll, das bei den meisten deutschen Terminals verwendet wird, sowie die Rechte an der Schnittstelle aus Wettbewerbsgründen an einen unabhängigen Verband auszugliedern. Der Verband verwaltet die Vergabe von Lizenzen und die Erweiterungen für die ZVT-Host-Schnittstelle, welche primär in Deutschland als Quasi-Standard zwischen den POS-Terminals und den Host-Systemen zum Einsatz kommt.

 

+++

Pressekontakt:

Verband der ZVT-Host-Schnittstellen-Anwender e.V.
Jörg Stahl
E-Mail: joerg.stahl@telecash.de
Tel.: 069 / 7933-1248

www.zvt-h.de

6. January 2020 - Jörg Stahl